Qualitätsmanagement

Ein funktionierendes Qualitätsmanagementsystem nach DIN ISO 9001 bei Albemarle und unter Berücksichtigung der Vorgaben der EU-GMP-Richtlinien für die Wirkstoffherstellung, ermöglicht es uns, unsere Qualität kontinuierlich zu verbessern und auf veränderte Qualitätsanforderungen unserer Kunden rasch zu reagieren.

Um die Nachhaltigkeit dieser Verbesserungen abzusichern werden die Prozesse am Produktionsstandort Langelsheim durch unser SHE-Managementsystem, ein zertifiziertes integriertes Managementsystem auf Basis der Normen DIN EN ISO 14001 und OHSAS 18001, begleitet. Mit diesem System verbessern wir kontinuierlich unsere Umweltleistung und machen unsere Prozesse sicherer zum Schutz der Mitarbeiter, Nachbarn und Anwender unserer Produkte.

Die Geschichte des Qualitäts- und SHE-Managements

1990Inkraftsetzung des ersten QM-Handbuches durch die Geschäftsführung
1992Beginn der Qualitätskostenrechnung und der internen Audits
1993Erstzertifizierung des Unternehmens gemäß DIN EN ISO 9001 durch die DQS
1994Einführung des KVP (Kontinuierlicher Verbesserungsprozess)
2002Zertifizierung des Produktionsstandortes Langelsheim nach der Umweltnorm DIN EN ISO 14001
2007Bestätigung der Übereinstimmung der Wirkstoffherstellung mit GMP für Lithiumcarbonat PhEur
2007Erstzertifizierung nach Arbeitsschutzmanagement OHSAS 18001
2012Trennung der Qualitätsmanagement-Systeme Chemetall und Rockwood Lithium nach rechtlicher Trennung der Unternehmen
2012Bestätigung der Übereinstimmung der Wirkstoffherstellung mit GMP für Lithiumcarbonat PhEur für Rockwood Lithium GmbH
2013Erstes Überwachungsaudit DIN EN ISO 9001 für das nun eigenständige Unternehmen Rockwood Lithium GmbH

SHE = Safety, Health & Environment (Sicherheit, Gesundheit, Umweltschutz)