Batterie Materialien Lithium

Batterieprodukte

Albemarle verpflichtet sich dazu, die Batterieindustrie mit hochwertigen Produkten zu versorgen. Unser Ziel ist die Versorgung dieser Branche mit Materialien, die den Erfolg der Lithium-Ionen-Technologie unterstützen und steigern - nicht nur zur Anwendung für PC- und Elektrowerkzeuge (PWT), sondern auch in der Elektromobilität.

Verpflichtung für die Zukunft

Albemarle hat eine neue Lithiumhydroxidmonohydrat-Anlage für Batterieprodukte eingeweiht, um damit auf die Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen. Weiterhin haben wir die Investition in eine neue Carbonat-Anlage mit verbesserter Qualität beschlossen.

Märkte und Anwendungen

Lithium-Ionen-Batterien (LIB)

Lithium verbindet das höchste elektrochemische Potential mit entsprechend geringer Masse. Aufgrund dieser Eigenschaften ist Lithium für Lithium-Ionen-Batterien (LIB) sehr attraktiv geworden.

Lithium-Ionen-Batterien sind Energiequellen mit einer hohen Energiedichte. dies ist besonders für Anwendungen wichtig, bei denen es auf eine geringe Masse und somit eine hohe Energiedichte ankommt. Gleichzeitig können diese Geräte hohe Lade- und Entladeraten vorweisen, was die zweite wichtige Voraussetzung für den Einsatz in mobilen Anwendungen ist, um eine kraftvolle Beschleunigung in Autos und E-Bikes zu erreichen, und auch für die Rekuperierung beim Bremsen zur Energierückgewinnung.

Lithiumsalze für aktive Kathodenmaterialien

Die wichtigste Verwendung von Lithiumsalzen in der LIB-Technologie ist der Einsatz bei der Herstellung von Kathodenmaterial. Jedes Jahr werden weltweit viele zehntausende Tonnen von verschiedenen Kathoden (d. h. LiCoO2, Li2Mn2O4, LiFePO4, NMCs, NWB usw.) hergestellt, die kontinuierlich mehr Lithiumsalze verwenden. Die Hauptquelle von Lithium in dieser Anwendung ist derzeit Li2CO3 (Lithiumcarbonat), gefolgt von LiOH•H2O (Lithiumhydroxidmonohydrat).

Letzteres gewinnt an Bedeutung, da sich Systeme mit hohem Nickelgehalt im Kathodenmaterial und (nanokristallines) Lithiumeisenphosphat auf dem Vormarsch befinden.

Lithiummetallanoden

Lithiumanoden können aus hochwertigem Lithiummetall (Na < 200 ppm) hergestellt werden, das sehr gute Verarbeitungseigenschaften garantiert. Das Lithiummetall kann in weiche Folien mit niedrigen Dicken bis zu 30 μm umgeformt werden.

Neben der Verwendung von Lithiummetall in primären und sekundären (Polymer-)Lithium-Batterien werden für diese Anwendungen zahlreiche Lithiumsalze in Elektrolyten verwendet. Hierzu zählen u.a. Lithium-Hexafluorophosphat, -Bis-(Oxalato)borat und Perchlorat.

Technologien der nächsten Generation

Zur Verbesserung der spezifischen Kapazitäten und Leistungsdichten wird die LIB-Technologie in ihrer jetzigen Form kontinuierlich weiterentwickelt. Die nächste Generation von Lithium-Batterien ist bereits in Sichtweite. Lithium/Schwefel- und Lithium/Luft-Technologien haben ihre Potenziale erfolgreich bewiesen. Materialien werden entwickelt, um neue Anforderungen zu erfüllen und die nächste Generation der Lithium-Technologie zu unterstützen.